Fahrt ins Blaue zum Schliersee

Die diesjährige Fahrt ins Blaue führte uns zum Wasmeiermuseum am Schliersee. Trotz verschlungener Wege wurd das Ziel rasch erkannt und Franz mit einer Flasche Rotwein belohnt. Dem guten Mittagessen folgte eine Führung durch das Museum bzw. Zeit zur Erholung bevor es wieder gemütlich nach Hause ging.

Grillfest 2017

Das Grillfest fand dieses Jahr erstmals im Wirtshaus "zur Landlust" statt und zwar im gemütlichen Innenhof. Ein großartiges Grillbuffet ließ keine Wünsche offen. Über 30 Mitglieder waren, trotz Urlaubszeit anwesend und auch unsere "Stamm-Ehrengäste" Frau Doris Rauscher, MdL, Bgm. Reitsberger, sowie Frau Föstl in Vertretung von Landrat Robert Niedergesäß gaben uns die Ehre.

 

 

Auszeichnung Weißer Engel für Klaus-Dieter Encz

Staatsregierung würdigt langjähriges Engagement mit dem Weißen Engel

Eine besondere Auszeichnung gab es für die Parkinsongruppe Ebersberg – ihrem Leiter Klaus-Dieter Encz wurde im Schloss Nymphenburg der „Weiße Engel“ des bayerischen Gesundheitsministeriums für sein besonderes Engagement für Parkinsonerkrankte im Landkreis Ebersberg verliehen.

Für Klaus-Dieter Encz ist die Auszeichnung, mit der jährlich oberbayernweit nur zehn Engagierte aus dem Gesundheits- und Pflegebereich für ihren Einsatz geehrt werden, eine besondere Würdigung seines für ihn selbstverständlichen Engagements. „Gemeinsame Aktivitäten, Informationen rund um Parkinson und den Umgang mit der Krankheit erleichtern Betroffenen im Landkreis Ebersberg den Alltag– dazu trage ich gerne meinen Teil bei,“ fasst Klaus-Dieter Encz seine Arbeit als Gruppenleiter zusammen.

Auch die Ebersberger Landtagsabgeordnete Doris Rauscher, die seit Anfang 2017 die Schirmherrschaft für die Regionalgruppe Ebersberg innehat und ebenso wie die stellvertretende Landrätin des Landkreises Ebersberg Magdalena Föstl bei der Verleihung der Auszeichnung durch Gesundheitsministerin Melanie Huml dabei war, freute sich sehr über die Auszeichnung. „Herr Encz leistet mit seiner Gruppe einen tollen Beitrag, die Krankheit Parkinson und den Umgang damit zu thematisieren und Betroffenen und Angehörigen mit Rat und Tat zur Seite zu stehen! Ehrenamtliches Engagement in einer Selbsthilfegruppe ist ein zentrales Element, um mit Erkrankungen umzugehen zu lernen und hilft allen, die von der Diagnose überrascht werden. Umso schöner, dass dieses Ehrenamt jetzt mit diesem besonderen Preis gewürdigt wurde,“ so die sozialpolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion Rauscher.